Hochschulpolitik

Wer Mitglied in der Fachschaft ist, hat eine relativ große Chance ausgewählt und als studentischer Vertreter in  verschiedene Gremien gesandt zu werden. In diesen Gremien  sorgen wir dann dafür, dass die Interessen der Studierenden der Philosophischen Fakultät berücksichtigt werden. Eine sehr lehrreiche und wichtige Aufgabe, die tieferen Einblick in das Uhrwerk der Universität verleiht! Wer also gerne mitdiskutieren möchte, ist immer herzlich willkommen an unseren Fachschaftssitzungen teilzunehmen

Die Gremien, in denen es Plätze durch die Fachschaften zu besetzten gilt, sind:

Fachschaftsrat
Hier sitzen Vertreter aller Fachschaften von Zeit zu Zeit zusammen und diskutieren über Probleme, die mehrere Fakultäten betreffen und versuchen, die bestmögliche Lösung für diese zu finden.

Die studentischen Vertreter im Fakultätsrat werden jedes Jahr, zum Ende des Sommersemesters hin, neu gewählt. Die Kandidaten werden von den Fachschaften aufgestellt.
Der Fakultätsrat an sich, kümmert sich um alles, was Lehre und Forschung an der Philosophischen Fakultät betrifft. Er setzt sich zusammen aus einigen Professoren, dem Dekan und natürlich den studentischen Vertretern.

Studienkommission
In der Studienkommission werden die Studienpläne und Prüfungsordnungen besprochen und an die neusten Stände der Wissenschaft angepasst. Auch hier ist es wichtig, dass studentische Vertreter mitreden!

Studierende im Prüfungsausschuss werden zu Rat gezogen, wenn es einen Antrag auf Härtefall gibt. Die Meinung des Studierenden wird dann als beratende Stimme beachtet.

Berufungskommission
Wenn es eine neue Professur zu belegen gilt, wird die Berufungskommission  (sie besteht aus Professoren, einem studentischen Vertreter und anderen Mitarbeitern der Universität) einberufen. Dort wird dann beraten, welcher Bewerber die neue Stelle erhält.